Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

Der Muschelsucher

16. Juni 2008

Um selten gewordene Exemplare finden zu können, sollte man schon sehr früh aufstehen und sich auch recht warm anziehen. Im Herbst oder Frühjahr, wenn sich die Stürme häufen und der Wellengang jedem erfahrenen Segler das Fürchten lehrt, werden die Mühen ganz sicher belohnt.

Suche nicht an den künstlichen Stränden und schon gar nicht in der Urlaubszeit, sondern nimm alle Mühen auf dich, kleine abgelegene Buchten, umsäumt von schroffen Felsen und Wäldern zu erreichen. Bei vielen Muscheln lohnt sich das bücken erst gar nicht, weil ein kurzer Blick aus der Hüfte die Qualität sicher erfasst. Auch wenn du dir einmal nasse Füße geholt hast: Die lässt du gleich liegen, weil minderwertige Massenware die Qualität deiner Sammlung schmälern wird.

Die guten Stücke liegen nicht selten tiefer, so dass dir die Wellen auch mal ins Gesicht schlagen oder der Ärmel deiner ausgestreckten Hand bis in den Schulteransatz mit kaltem Wasser durchtränkt wird. Der Rücken und auch der Kopf wird vom vielen erfolglosen bücken etwas schmerzen, aber so findet man doch einige selten gewordene Exemplare – versteckt unter Gischt und Treibholz. Umgarnt von allerlei abgestorbenen oder halbtoten Algensträngen.

Betrachte die Fundstücke sorgfältig, ob sie auch deinen Anforderungen entsprechen. Eine – auf den ersten Blick – ganz hübsche Muschel kann sich schnell als leicht zerbrechlich und somit als untauglich erweisen, bevor du sie überhaupt zu hause hast. Drehe sie nach allen Seiten, wäge ab und halte sie gegen das Licht. Finde heraus, ob sie undurchsichtig scheinen. Kleine Makel sind nicht von Bedeutung, machen das Fundstück vielleicht sogar zum Highlight der Sammlung. Mit leichtem Fingerdruck prüfst du die Festigkeit und Zusammensetzung der Fundstücke. Halten sie allen Prüfungen stand, hast du gewiss eine gute Grundlage oder Bereicherung für die häusliche Sammlung, an der die ganze Familie lange Freude haben wird.

Gar nicht so verschieden: Der Eine sucht Muscheln für die heimische Sammlung, der Andere siebt ehrbare Mitstreiter/innen für eine Partei. Und doch könnten sich beide beratschlagen. Beide müssen sich nasse Füße holen wenn sie ihr Ziel erreichen wollen. Beide müssen sie Mühen auf sich nehmen und Erfahrungen sammeln. (…)

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt ...

Genießen und schweigen oder Kommentar hinterlassen?
Daumen hoch oder Daumen runter?