Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (22)

27. November 2010

… würde es KEINE Zwangsmitgliedschaften in Industrie- und Handels- oder Handwerkskammern geben, da wir die persönliche Erfahrung gemacht haben, dass sich die genannten Kammern nicht wirklich aufrichtig und effektiv für die Interessen ihrer Beitragszahler/innen einsetzen. Mit diesen Kammern und den nicht gerade selten aufgeblähten Behörden und Ämtern im ganzen Land, füttern die jeweiligen Regierungen nur ihr Stimmvieh durch, damit die Wiederwahl der Versager-Parteien gesichert ist. Noch nie aufgefallen?

Die IHKs verfügen über Finanzreserven in Milliardenhöhe. Die IHK Trier leistet sich z. B. sieben Geschäftsführer plus Chef bei gerade mal 65 Angestellten. Die Gehälter der Kammerchefs sind leider unbekannt: IHK-Kennern zufolge sollen die Hauptgeschäftsführer der größten IHKs bis zu 600.000 Euro pro Jahr „verdienen“. Davon kann unsere Kanzlerin oder der Bundespräsident nur träumen. Bei mittelgroßen Kammern sollen bis zu 200.000 Euro Jahresgehalt gezahlt werden. Das ist mehr als ein Bundesminister für seine Arbeit erhält.

Die Führungsriege der 80 Kammern haben ein schönes Leben, während zahllose Unternehmer/innen, denen hohe Zwangsbeiträge abverlangt werden, von einer 36-Stunden-Woche oft nur träumen können, oder gar mehrere Jahre auf Urlaub verzichten mussten, weil die wirtschaftliche Lage des Unternehmens es nicht hergab.

Die Kammern haben das Geld welches vielen Unternehmen vorne und hinten fehlt. Warum werden wohl z. B. die Gehälter der Geschäftsführer der Handelskammer Hamburg im Geschäftsbericht nicht offen ausgewiesen? Diese Kammer glänzt mit übermäßig hohen Sozialkosten. Das lässt auf üppige Versorgungsleistungen schließen. In Verbindung mit Pensionsrückstellungen in Höhe von 34 Millionen Euro ergibt sich da ein paradiesisches Bild, von dem die meisten Unternehmer/innen nur träumen können.

Warum subventioniert die IHK den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK)? Warum soll ein kleiner Unternehmer mit zwei Halbtagskräften das deutsche Haus in Moskau oder ein Grundstück des DIHK in Nigeria mitfinanzieren? Warum kann sich die IHK Trier an einem Radiosender oder dem Flugplatz Bitburg beteiligten?

Die Kernaufgabe der Kammern ist die Fortbildung. Und dafür sollten die Kammern aus der Staatskasse alle notwendigen Mittel erhalten. Zwangsbeiträge würde es bei uns NICHT geben, aber definitiv eine strenge und regelmäßige Kontrolle der Mittelverwendung in den IHKs.

Die Eckpunkte und Ausgestaltung aller hier dargelegten Reformideen würden wir selbstverständlich auch unseren Landsleuten zur Diskussion und Lösungsfindung anheimstellen.

Mitdenken? Mitreden? Mitgestalten? Mitentscheiden? Bei uns ausdrücklich erwünscht!

So würde die OPD regieren, wenn sie „König von Deutschland“ wär.

(22 von 100)

Zum Thema:

Liebe Landsleute, liebe Unternehmer/innen, unterstützen Sie unsere Arbeit, die Reformbemühungen der OPD . . .

24 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Schmidt // Nov 27, 2010 at 22:11

    Schreiben Sie doch bitte noch einen Hinweis zum Video der ARD / „Unbedingt einen Brechbeutel pro Zuschauer bereit halten!“

  • 2 Boris62 // Nov 27, 2010 at 23:39

    Die „Pest der deutschen Wirtschaft“, wäre sie doch nur bald ausgemerzt…

  • 3 Raffinat // Nov 28, 2010 at 08:32

    Was würde die OPD konkret unternehmen, wenn sie ab 20.03.2011 – mit den entsprechenden Mehrheiten – im Landtag von Sachsen-Anhalt sitzen würde?

  • 4 Zwilling // Nov 28, 2010 at 09:08

    Ich bete zum Herrn, dass Sie recht bald an die Umsetzung ihrer Ideen und Konzepte gehen können. Danke!

  • 5 Aaron // Nov 28, 2010 at 10:21

    Daumen hoch!
    Schwingt die Reformäxte!

  • 6 Toni Aigner // Nov 28, 2010 at 12:50

    @ Raffinat

    Wir würden uns umgehend die Kostenstrukturen der Handwerkskammer Halle und der IHK Halle-Dessau ansehen. Wer dort 3.300 Euro im Monat verdient, würde (bei uns) definitiv später keine 3.400 Euro Pension bekommen! Da würden wir auch rückwirkend massive Pensionskürzungen vornehmen! Alle Projekte, die nichts mit Aus- und Weiterbildung zu tun hätten, würden wir ganz bestimmt stoppen. Beteiligungen an Wirtschaftsunternehmen – wie bei der IHK Trier – würde es bei der OPD ganz gewiss NICHT geben.

    Die Kammerpräsidenten oder ihre Geschäftsführer dürften nicht annähernd soviel verdienen, wie unsere Bundeskanzlerin oder der Bundespräsident. Da würden wir rigoros die Gehälter kürzen! Sechs Geschäftsführer + Kammerchef für 65 Angestellte – OHNE UNS!

    Uns geht eines gewaltig gegen den Strich: Die Verwalter der Zwangsgebühren und Zwangsabgaben, leben in Saus und Braus, während viele Unternehmer/innen oftmals über Monate offene Rechnungen vor sich herschieben, bis diese bezahlt werden können.

    Der Staat als Beute? Das wäre bei uns vorbei! Nur wer dient, verdient! Eine sorgsame Haushaltsführung IN ALLEN ÄMTERN UND ÖFFENTLICHEN KÖRPERSCHAFTEN, und die gerechte Verteilung von Gehältern und Pensionen wären bei uns Standart! Und wenn wir uns dafür prügeln müssten!

    Jede Wette: Die Spitzenverdiener der öffentlichen Körperschaften und Ämter (!!! 600.000 Euro Einkommen im Jahr !!!) haben nicht annähernd soviel zum notwendigen Sparpaket von schwarz-gelb beigetragen, wie unsere sozial schwachen Bürger/innen!

    Das gäbe es bei uns definitiv nicht! Jeder müsste mit ran! Und wer sehr viel verdient, müsste auch sehr viel zum Sparpaket mit beitragen!

    GERECHTIGKEIT und SOLIDARITÄT sind für uns keine plakativen Dekorationen! Wir leben Solidarität und wir fordern Gerechtigkeit! Und das mit Karacho!

  • 7 Heinrich Vetter // Nov 29, 2010 at 14:09

    Wie ich weiß, ärgert sich fast jeder Unternehmer, dass er Jahr für Jahr – für NICHTS und wieder NICHTS – von einer IHK oder einer HWK zur Kasse gebeten wird!

    Als „kostenverursachende Hemmschuhe und Arbeitsplatzbeschaffungsmaßnahmen für Funktionäre“, so beschrieben bekanntlich schon Günter und Peer Ederer die Zwangsmitgliedschaften zu Berufskammern! (Das Erbe der Egoisten, Seite 373 / Goldmann-Verlag 1997)
    Diese Seite 373 finden Sie übrigens mit folgendem Link im Internet: http://ow.ly/i/xAA/original

    Es wird Zeit, dass diese mittelalterlichen Zwangsmitgliedschaften mit ihren total demotivierenden jährlichen Zwangszahlungen schnellstens dahin verschwinden, wo sie hingehören. Nämlich auf den Misthaufen der deutschen Geschichte!

    Ich kann jedem zwangskammergeschädigten Unternehmer nur empfehlen, sich dem Bundesverband für freie Kammern e. V. anzuschließen.
    Siehe: http://www.bffk.de

    Und insbesondere sollte man keine politische Partei mehr wählen, welche die Abschaffung dieses abscheulichen Mißstandes nicht im Programm hat!

    M. f. G.

    Heinrich Vetter (AG Kammerboykott)
    40670 Meerbusch

  • 8 Heinrich Vetter // Nov 29, 2010 at 14:16

    Um Unkundigen und speziell Bundestagsabgeordneten mal klar zu machen, daß die – noch per Gesetz legalisierte und vollkommen überflüssige – Zwangsmitgliedschaft zur IHK auf den Komposthaufen der Geschichte gehört, fiel mir vor einiger Zeit mal der nachfolgende Vergleich mit einem Bäcker ein:

    „Wer würde wohl gerne bei einem Bäcker jährlich für Brötchen bezahlen müssen, welche man nie bestellt und auch nie geliefert bekam, wo man dazu noch genau weiß, daß dieser seltsame Bäcker für einen überhaupt nichts Gescheites backen kann ? Wer würde diesen Bäcker wohl noch akzeptieren, wenn dieser für die ungelieferten Brötchen die Jahresrechnung beliebig nach der Höhe ihres Einkommens hochschraubt ? Wer kann es denn noch gutheißen, wenn dieser Bäcker für sein seltsames Treiben sogar noch per Gesetz an ihre geheimsten Unterlagen vom Finanzamt gelangt ?“

    Jeder selbständig denkende Mensch sieht in diesem Vergleich sofort die deutlichen Parallelen zur gängigen Praxis der leider noch immer per Zwangstropf ernährten Kammerbürokratie!
    Nur unsere sogenannten Volksvertreter im Bundestag scheinen das bisher nicht kapieren zu wollen !

    M. f. G.

    Heinrich Vetter

  • 9 radiology technician // Dez 6, 2010 at 18:07

    This is such a great resource that you are providing and you give it away for free. I enjoy seeing websites that understand the value of providing a prime resource for free. I truly loved reading your post. Thanks!

  • 10 „Wenn ich König von Deutschland wär …“ (46) // Jan 17, 2011 at 10:39

    […] dürfen die Chefs der IHK, der Handwerkskammern, der Krankenkassen, der Berufsgenossenschaften, der Gewerkschaften, der […]

  • 11 Gum D. // Mrz 13, 2011 at 02:26

    Have you already setup a fan page on Facebook ?*`:“-

  • 12 A. // Mrz 13, 2011 at 12:40

    RSS Feeds on your blog sometimes does not work.–`~.

  • 13 Chinese // Mrz 14, 2011 at 01:53

    The thing i like about your blog is that you always post direct to the point info.

  • 14 Candy // Mrz 14, 2011 at 16:12

    I just love to read new topics from you blog.

  • 15 Pho // Mrz 22, 2011 at 20:11

    I really love the way you discuss this kind of topic.`“~“.

  • 16 Liq. // Mrz 23, 2011 at 03:22

    I love to visit your web-blog, the themes are nice.

  • 17 Too // Mrz 23, 2011 at 04:20

    I will invite all my friends to your blog, you really got a great blog.

  • 18 INGAAS // Mrz 24, 2011 at 18:39

    You can also put a chatbox on your blog for more interactivity among readers.*-,~.

  • 19 Justin Bieber // Mrz 27, 2011 at 18:05

    Your blog never ceases to amaze me, it is very well written and organized.

  • 20 „Es ist relativ einfach die Welt zu verändern. Es ist nur nicht ganz billig …“ // Jun 19, 2011 at 18:01

    […] nur ihr Stimmvieh durch, damit die Wiederwahl der Versager-Parteien gesichert ist. Kapitel 22 würde zum Volksentscheid gestellt und anschließend durchgeplant / umgesetzt […]

  • 21 Glupedledly // Jun 27, 2011 at 13:11

    Qu’il peut avoir en vue ?

  • 22 Calio // Aug 3, 2011 at 00:12

    You are absolutely right.

  • 23 lex // Aug 8, 2011 at 04:19

    I just added your website on my blogroll. I may come back later on to check out updates. Excellent information!

  • 24 with // Aug 9, 2011 at 18:26

    I just added your website on my blogroll. Really enjoyed reading through. Excellent information!

Genießen und schweigen oder Kommentar hinterlassen?
Daumen hoch oder Daumen runter?