Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (34)

22. Dezember 2010

… würde es hier keinen Biotreibstoff (E10) geben, dessen 10 % Anteil von Bioethanol nicht zu 100 % aus kontrolliert nachhaltigem Anbau von Energiepflanzen stammen würde.

Wir machen hier auf Bio, während u.a. in Indonesien, Malaysia und Kolumbien Regenwälder abgeholzt werden, um dort Monokulturen von Palmölplantagen zu errichten. So darf es nicht laufen …

Seit Januar 2011 kann man an Tankstellen den ‚Biosprit‘ E10 tanken, bei dem es sich um Super-Benzin mit 10% Ethanolanteil handelt, das aus Pflanzen wie Zuckerrohr oder Mais hergestellt wird. Bisher waren nur 5% erlaubt, mit der Änderung setzt die Bundesregierung nun die Richtlinie der EU um, von der sich die Politik vor allem weniger Emissionen und eine sinkende Abhängigkeit von erdölexportierenden Ländern erhoffen.

Die Emissions-Rechnung geht aber nur auf, wenn unsere Biokraftstoffindustrie Pflanzen verarbeiten, die aus kontrolliert nachhaltiger Landwirtschaft stammen. Importieren wir Palmöl aus Ländern, die dafür ihre tropischen Regenwälder abgeholzt haben und weiterhin abholzen, geht der Schuss nach hinten los. Denn ein Hektar Regenwald speichert etwa 300 Tonnen Kohlenstoff, ein Hektar Palmölplantage weniger als 40 Tonnen. Der Wald nützt dem Klima weitaus mehr. Dennoch wird immer weiter Regenwald gerodet, um Palmen für die Agrardieselproduktion anzupflanzen. Verrückt!

Die Energie aus Biomasse bietet uns zweifellos enorme Chancen. Um sie nachhaltig zu nutzen, müssten aber nicht nur die eingesparten Emissionen sondern auch die indirekten Effekte einer Landnutzungsänderung beachtet werden.

Andernfalls droht eine weitere Abholzung der Regenwälder, ein damit zunehmender Verlust der Artenvielfalt, eine Gefährdung der Kohlenstoffbindung in Böden, sowie die Vertreibung lokaler Bevölkerungsgruppen zugunsten der Gewinnung von Agro-Kraftstoffen. Verantwortungsvolle Politik sieht anders aus …

Die Eckpunkte und Ausgestaltung aller hier dargelegten Reformideen würden wir selbstverständlich auch unseren Landsleuten zur Diskussion und Lösungsfindung anheimstellen.

Mitdenken? Mitreden? Mitgestalten? Mitentscheiden? Bei uns ausdrücklich erwünscht!

So würde die OPD regieren, wenn sie „König von Deutschland“ wär.

(34 von 100)

6 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Jette // Dez 22, 2010 at 18:31

    Da erübrigt sich jeder Kommentar.
    Vielen Dank!

  • 2 Opel Kapitän // Dez 22, 2010 at 18:57

    Totaler Quatsch! Was geht uns das Elend in Asien an? Reicht doch völlig aus, wenn wir hier in Deutschland bessere Luft haben ;-)

  • 3 Stulle // Dez 22, 2010 at 19:24

    Daumen hoch, für die vorbildliche Einstellung meiner Lieblingspartei!

  • 4 Henning // Dez 22, 2010 at 20:41

    Muss die OPD jetzt auch noch im Revier der Grünen wildern?

    Unerhört! ;-)

  • 5 Johannes // Dez 23, 2010 at 09:40

    Nicht nur für Biosprit werden Urwälder abgeholzt, auch für Blockheizkraftwerke, die mit „billigem“ Palmöl heizen. Fast eine Million Tonnen Palmöl importiert Deutschland im Jahr.

  • 6 „Es ist relativ einfach die Welt zu verändern. Es ist nur nicht ganz billig …“ // Jun 21, 2011 at 18:16

    […] indirekten Effekte einer Landnutzungsänderung beachtet werden. So darf es nicht laufen. Kapitel 34 würde durchgeplant und umgesetzt […]

Genießen und schweigen oder Kommentar hinterlassen?
Daumen hoch oder Daumen runter?