Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

ICH BIN NUR FRISEUSE, KEINE „WIRTSCHAFTSWEISE“…

21. April 2004

Schröders „SuperMinister“ Wolfgang Clement (SPD) benannte dieser Tage eine neue „Wirtschaftsweise“ – eine Schweizer Ökonomin. Sie spricht sechs Sprachen, studierte in Basel, Tokio und New York. (…) TOLL!

Hat ein/e „Wirtschaftsweise“ jemals die Tränen von Mittelständler „Müller, Meyer oder Schulze“ gesehen, wenn die ihre Firmenschlüssel zum Konkursrichter brachten? Haben sie jemals in deren Pausenräumen gesessen und sich ernsthaft mit den Sorgen und Nöten des Mittelstandes beschäftigt? Was sagt ein „Wirtschaftsweiser“ zum teilweise haarstäubenden Unsinn der rot-grünen und sonstigen Wirtschaftspolitik? Oder ist es der Unsinn von „Wirtschaftsweisen“?

Was bringen uns „Wirtschaftsweise“? Was tun die? Für was sind die gut?

Ist es ’ne Staatsmedizin, die sich Schröder und Clement showträchtig ins Handschuhfach legen, um danach den Schlüssel wegzuwerfen?

Ich bin nur ’ne Friseuse, aber es muss doch gewaltige Kommunikationsdefizite zwischen so genannten „Wirtschaftsweisen“ und ihren Beauftragten geben, sonst wäre unser Land nicht in einem solch besorgniserregenden Zustand. Oder sind die „Wirtschaftsweisen“ gar nicht weise? Nur ein SpassFaktor im TitanicSpiel? Irgendwas stimmt hier nicht …

Wie lässt es sich erklären, dass unser aller Vaterland zum vierten Mal in Folge den EU-Stabilitätspakt verletzt? Neuverschuldung in Milliardenhöhe, 30 Milliarden Euro Steuergeldverschwendung jedes Jahr, Nullwachstum, Massenarbeitslosigkeit, Pleite- u. InsolvenzRekorde, Pisa, unsichere Renten, wachsende Gewaltkriminalität etc. pp.

Was tun „Wirtschaftsweise“ eigentlich? Für was sind die gut? Was bringen die uns?

Ist für Schröder weise, was für RTL ein SuperStar ist?

Steht der Eiffelturm in Dresden?

War Goethe Fliesenleger?

Ist 3 x 3 = 12?

Mich fragt ja keiner …

Ich bin nur Friseuse, keine „Wirtschaftsweise“.