Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

Bischöfin Margot Käßmann mit 1,54 Promille am Steuer erwischt …

23. Februar 2010

„Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“

„Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein.“ Mit diesen Worten hat Jesus – laut Bibeltext – alle zur Demut aufgerufen, die rasch über andere urteilen wollen. Die Mahnung sollten sich diejenigen zu Herzen nehmen, die nun über Margot Käßmann den Stab brechen. Auch Kirchenmänner und -frauen sind schließlich keine Heiligen, sondern nur Menschen, die Fehler begehen, Schwächen haben und Schuld auf sich laden.

Alkohol am Steuer: Bischöfin Margot Käßmann habe genauso Anspruch auf eine zweite Chance wie jeder andere. Dass die EKD-Ratsvorsitzende sich zu einer Trunkenheitsfahrt hat hinreißen lassen, ist schlimm und auch bei bestem Willen kaum nachvollziehbar. Denn sie hat unnötig andere Menschen gefährdet, ein schlechtes Vorbild abgegeben, und sie hat ihrer Autorität geschadet. Persönlich ist das Delikt für die Theologin, die schon eine Scheidung und ihre Krebserkrankung zu verkraften hatte, bitter.

Käßmann muss nun mit der Häme der Kritiker leben. Die werfen ihr genüsslich vor, Wasser zu predigen und Wein zu saufen. Solche wohlfeilen und selbstgerechten Vorhaltungen sind zwar erwartbar, für die Zukunft der Theologin aber hoffentlich nicht entscheidend. Wichtiger ist, dass es bei einem einmaligen Fehler bleibt und Käßmann durch glaubwürdiges Auftreten Vertrauen zurückgewinnt. Den Anfang hat sie mit ihrem Reuebekenntnis gemacht.