Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

Ein Rückblick: 10 Jahre Kopfzerbrechen für eine gerechtere und bessere Welt …

10. Juli 2010

Nachfolgend einige Zitate vom Gründungsvater und Bundesvorsitzenden der OPD (Offensive Partei Deutschlands) und Stiftungsvorsitzenden der Deutschen Stiftung Politik / World Foundation, Toni Aigner.

 

(1) “Eine kleine Herde verblendeter Esel treibt eine riesige Herde – scheinbar – willenloser Schafe über ausgedörrtes Land. Greifbar nah, nur unweit vom ausgetretenen Weg – die saftigsten Wiesen.“

(Toni Aigner, Oktober 2003)

.

(2) “Im „Schnecken-Tempo“ bemühen sich anständige Bürger/innen, Organisationen und Vereine aus aller Herren Länder um eine bessere, gerechtere und lebenswertere Welt.“

“Daraus müssen wir einen „Schweins-Galopp“ machen, weil sich das Leben und die Zukunft aller Menschen – und das Schicksal unseres schönen Planeten – immer noch in der Hand einer vergleichsweise kleinen Gruppe charakterschwacher bis hochkrimineller Egoisten befindet, die viel offensiver zum Umdenken oder Abtreten bewegt werden müssen. Offensiv und effizient …“

(Toni Aigner, Januar 2010)

.

(3) „Homosexualität ist so selbstverständlich und normal wie der Kartoffelsalat unserer Großmütter.“

(Toni Aigner, Oktober 2001)

 –

(4) “Was braucht die Welt? Die Welt braucht keine Bücher mehr … Nach Taten schreit’s!“

(Toni Aigner, Dezember 2009)

.

(5) “Um die Steuermoral wäre es besser bestellt, wenn Politiker weniger schamlos, dumm und verschwenderisch mit Steuergeldern umgehen würden.“

(Toni Aigner, April 2009)

.

(6) “Wir investieren Unsummen in die Erforschung der Entstehungsgeschichte unseres Planeten und seiner Bewohner. Hoch dotierte Wissenschaftler; Harvard-, Yale- und Oxford-Absolventen bemühen sich um den Urschleim der Vergangenheit, während wir das gegenwärtige Schicksal der Menschheit und die Zukunft unseres Planeten oftmals in die Hände von erwiesenermaßen unbefähigten Politiker/innen geben.“

(Toni Aigner, Januar 2009)

.

(7) “Jede weitere Philosophie über die Undinge in der Welt ist ein tragischer Verlust von kostbarer Zeit. Bräuchten wir doch nur jene, die das schon vorhandene Wissen auf einmal und beständig zur Anwendung bringen.“

(Toni Aigner, Juli 2004)

.

(8) “Jeder Hohlkopf will als unterbezahlter Politiker gehen. Den man teuer bezahlen kann, muss man lange suchen.“

(Toni Aigner, Januar 2009)

.

(9) Numerus Clausus …

“Eine Partei verdient ihren Namen nicht, wenn sie in ihrem Programm nicht zu allen Kardinalproblemen des Landes ehrliche Analysen und schnellstmöglichste Lösungswege anbietet, deren Machbarkeit und Finanzierung von jedem durchschnittlich intelligenten Bundesbürger nachzuvollziehen sind.“

(Toni Aigner, Juni 2008)

.

(10) “Überdurchschnittlich fähige Berufspolitiker kann man gar nicht hoch genug entlohnen. Die finanzieren sich von allein.“

(Toni Aigner, Juni 2008)

.

(11) geburt

das höchste haus zu bauen;

das beste lied zu singen;

das feinste kleid zu nähen;

den besten sprung zu springen;

.

das tollste auto bauen;

das schnellste davon fahren;

das schönste spiel zu spielen –

wofür?

was soll’s dir wirklich bringen?

.

die höchste prüfung ist

noch nicht bestanden.

das größte abenteuer – ungeplant.

die stärkste brücke zu erschaffen,

so dass die welt nicht bald erlahmt.

.

der platz wird eng, die erde wärmt sich,

die luft so dünn – der mensch erklärt sich:

mein mitleid gilt dem eignen fleische.

mein gott heißt prada, daimler, gin.

mich quält das leid der welt doch gar nicht.

ich seh’ nur eigner dinge sinn.

.

nun, willst du dass die tränen fließen,

die töchter, söhne leidgeweiht?

das paradies wird sich verschließen,

dein eigen tor zur glücklichkeit.

.

gefällst dir nicht, die bürde tragen,

den leichten schritten zu entsagen.

für solch’ gedanken gibt es ohren,

wenn du in dir erneut geboren.

.

auf dass die stumpfen augen blitzen,

dein herz in warmer hülle ist,

du kannst dein wahres ich –

das höchste Glück – stets finden,

wenn du dir gänzlich nahe bist.

(Toni Aigner)

 

(12) “Welcher Staatsfeind vermag unserem Land und seinen Bürger/innen so große Schäden zufügen, wie es unsere Berufspolitiker seit Jahrzehnten nahezu ungestraft tun?“ (Finanzkrise)

(Toni Aigner, Juni 2008)

.

(13) “Welchen Sinn und Wert hat eine Demokratie, wenn deren Vertreter sich ihre politische Arbeit von Konzernen und Lobbygruppen finanzieren lassen dürfen?“

(Toni Aigner, April 2009)

.

(14) “Wissen ist Vermögen mit dem man glänzen kann.“ **

(Toni Aigner, Dezember 2004)

** Im Zusammenhang mit meiner Befürwortung zu einer einheitlichen Schulkleidung und der Abkehr vom Markenwahn in vielen Bildungseinrichtungen.

.

(15) “Dem großen Unvermögen vieler Politiker, setzt unsere so genannte intellektuelle Klasse noch die Krone auf, indem sie seit Jahrzehnten nichts anderes unternimmt, als mahnende Sonntagsreden zu schwingen und klug zu schwätzen. Aber niemand von den Kaffeetanten ist dazu bereit, das Schwert aus der Scheide zu ziehen, um mit wehenden Fahnen für die Umsetzung des überlieferten Geistesschatzes der Weltphilosophie und für eine seriöse, staatsdienliche Politik zu kämpfen.“

(Toni Aigner, Juni 2008)

(16) “Die Programme der etablierten Parteien sind ein Scheißdreck zu dem, was notwendig wäre.“

(Toni Aigner, Februar 2009)

.

(17) Wer Du bist …

“Du bist ein Schwert; ein Schild; ein Pfeil; ein Stein? Du bist ein Strohhalm; ein Seil; ein Windhauch; der Tau auf morgendlichen Wiesen. Du bist eine Brücke; eine Mücke; eine Schabe; ein Sandkorn; vielleicht ein Staubkorn. Du bist Camelot. Du bist Robin Hood. Du bist Richard Löwenherz. Du bist Johanna von Orléans oder auch Spartacus …“

Was auch immer Du bist –

“Du bist was Du denkst – was Du fühlst – was Du lebst.“

(Toni Aigner, Juni 2008)

.

(18) “Naivität ist eine unverzichtbare Eigenschaft, wenn man die Welt wirklich verändern will.“

(Toni Aigner)

.

(19) “Würden Berufspolitiker 50 Prozent ihrer Bezüge auf ein Storno-Reserve-Konto zwischenlagern müssen, um bei einem sozial kreierten Wirtschaftswachstum unter zwei Prozent nicht über dieses Geld verfügen zu können, dann gäbe es viel öfter einen Konsens zwischen Regierungsparteien und Opposition, in Entscheidungen, die unser Land voranbringen, weil viele erst dann vom sinnfreien parteipolitischen Taktieren bei klaren Sachentscheidungen ablassen würden, wenn es ums eigene Geld geht.“

(Toni Aigner, Mai 2008)

.

(20) “Politik ist vielleicht das einzige „Geschäft“, bei dem man sich freuen würde, wenn ein Mitbewerber die besseren Lösungswege hat.“

“Seriöse Absichten vorausgesetzt.“

(Toni Aigner, November 2007)

.

(21) “Unfähige Politiker verdienen zu viel.“

“Talentierte und Mutige zu wenig.“

(Toni Aigner, Juli 2007)

.

(22) “Irgendwann wird sich die Riege der Intellektuellen mit Schimpf und Schande besudeln lassen müssen, weil sie stets zu feige waren, ihren durchgeistigten Worten auch mutige Taten folgen zu lassen. Dann werden ihre gewaltigen Bücherwände, vor denen sie sich so gern ablichten lassen, wie eine Flutwelle über sie herein brechen und alles begraben.“

(Toni Aigner, Juni 2008)

.

(23) „FAST JEDER WILL DIE SAU SCHLACHTEN.“

“FAST NIEMAND FÜTTERT SIE.“

(Toni Aigner, Mai 2005)

.

(24) “Manchmal, so scheint es, fühlt man sich wie auf einem Misthaufen aus Heuchelei und Lügen; aus blindem Egoismus und Gier; aus grenzenloser Dummheit und aus Feigheit.“

(Toni Aigner, März 2005)

.

(25) „Ein großer Staatsmann interessiert sich nur zweimal für seine Umfragewerte: Vor der Wahl, um sicher zu stellen, dass er gewählt wird – und am Ende der Amtszeit, um zu überprüfen, wie erfolgreich die Arbeit war. Die Zeit dazwischen zieht er unbeirrt seine Bahnen, studiert Missstände, entwirft Lösungswege und tut jeden Tag das Richtige.“

(Toni Aigner)

.

(26) “Demokratie ist, wenn 10 Esel einen Weisen überstimmen.“

(Toni Aigner, März 2004)

.

(27) “Die Unterschicht – wie wir sie haben – ist nicht mehr als das Zeugnis derer, die uns regieren.“

(Toni Aigner, April 2010)

.

(28) „Mit Fingerhüten versuchen deutsche Stiftungen der Überflutung beizukommen, aber KEINE dreht den Hahn zu – KEINE zieht den Stöpsel.“

(Toni Aigner, Januar 2006)

.

(29) „Teure Politiker* sparen dem Staat das meiste Geld; verhindern Krisen und sorgen für Wohlstand und Zukunft in allen Bevölkerungsschichten.“

“Schlecht bezahlte Politiker kommen den Staat am teuersten, wenn sich milliardenschwere Krisen, Ungerechtigkeiten und Zukunftsängste häufen, die wiederum nur mit hohem finanziellem Einsatz bekämpft werden können.“

*Zutreffend wenn Politiker nach Talent und Charakterfestigkeit ausgesucht werden – nicht nach Parteibuch oder Vetternwirtschaft.

(Toni Aigner, November 2008)

.

(30) „Weg vom Schmuddel-Image der Esel, Kakerlaken und Hyänen muss die Politik das Hollywood der Geistes-Elite werden. Weltweit …“

(Toni Aigner, April 2010)

.

(31) „Es ist relativ einfach die Welt zu verändern. Es ist nur nicht ganz billig …“

(Toni Aigner, Juli 2009)

.

(32) “Welch bittere Ironie, dass einer unfähigen, egoistischen und feigen politischen Klasse, die uns – weltweit – so tief in die Krise gefahren hat, eine ebenso unfähige, egoistische und feige Bevölkerung gegenübersteht.“

(Toni Aigner, März 2010)

.

(33) „Kluge Politiker sind nicht alles. Ohne Loyalität zu Land und Leuten – ohne Vaterlandsliebe, kann selbst der klügste Kopf den größten Schaden anrichten.“

(Toni Aigner, Juni 2010)

.

(34) „Die komplexen mathematischen Modelle der Star-Ökonomen werden die weltweiten Krisen nicht lösen. Entschlossene und energisch zupackende Menschen aus den unteren Schichten werden es sein, weil sie die einfachsten Bauernregeln beachten.“

(Toni Aigner, Mai 2010)

.

(35) „Für die deutschen Bundestagsparteien ist der TüV schon lange abgelaufen. Das unzufriedene Volk will Problemlösungen, eine Job-Maschine und den Masterplan für eine sichere Zukunft.“

(Toni Aigner, Februar 2001)

.

(36) „Zehn Pfund preußische Tugenden, Einsteins Klugheit, eine Messerspitze südländisches Temperament und die Schlagkraft normannischer Ritter, fertig ist die OPD-Politik …“

(Toni Aigner, August 2010)

2 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Georg // Aug 7, 2010 at 17:54

    Bin schwer beeindruckt! Hier und dort hat ja schon so manch anderer Politiker mal einen klugen Satz fallen lassen, aber in der Masse so viele weise Worte…

    Meine tiefste Verbeugung. Eine Spende ist unterwegs…

    Sie schaffen es!

  • 2 Clara // Aug 8, 2010 at 12:50

    Toni Aigner for President!!