Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser/innen,

Über die Offensive Partei Deutschlands (OPD) hat noch kein Journalist etwas geschrieben.

Wir sind vermutlich nicht interessant genug, so ganz ohne Völkisch-Nationale, Pädophile, Rassisten, Homophobe, Antisemiten, Nationalsozialismus- und Holocaust-Relativierer, Steuermilliarden-Vernichter, Innere-Sicherheit-Vernachlässiger, Regierungsbildungs-Verweigerer etc.

Dabei sind wir die einzige Partei, die einen Numerus Clausus, die Eignungstests (Mindestanforderungen) für Politiker und Parteiprogramme fordert; die der privaten Medienwirtschaft für gute Arbeiten mit 50 bis 100 Mio. € p.A. unter die Arme greifen würde; die einen öffentlichen Wettbewerb um den Dienst am öffentlichen Wohl – inkl. lukrativer Erfolgsprämien – in Aussicht stellt; die eine hilfreiche Arbeitsmarktpolitik im Angebot hat, mit der wir mehr Menschen in sinnvolle Tätigkeiten vermitteln und obendrein noch Milliarden für die Sanierung unserer Bildungssysteme generieren könnten. Alles Leuchtturmprojekte . . .

Mit unseren wegweisenden Ideen und Visionen wäre es zeitnah möglich, die Lohn-Nebenkosten und den Spitzen-Steuersatz deutlich zu senken.

Die OPD ist die einzige Partei, die die Entwicklungshilfe viel effizienter und nachhaltiger gestalten würde; die uns durch das Konzept einer EU-Kolonie in Afrika mehr innerere Sicherheit und Milliarden-Ersparnisse bringen würde; die wie keine andere Partei, unser Vaterland und die EU in eine gute und sichere Zukunft führen könnte, weil sie das große Ganze zu überblicken vermag.

Wir haben den ‚Heiligen Gral der Weltverbesserung‘ gefunden . . .

Das OPD-Webteam wünscht Ihnen eine weiterhin unterhaltsame und anregende Zeit auf den Internetseiten der Offensiven Partei Deutschlands (OPD) – der besten Partei der Welt.

Nachtrag vom 12.11.2020

Werte Medienvertreter*innen,

Sorry für unsere harten Angriffe, aber wir haben es viele Monate und Jahre zurückhaltend und höflich versucht. Auch mit persönlichen Anschreiben per E-Mail an Hunderte Journalist*innen und Medienhäuser. Eine befriedigende Antwort auf unsere Fragen bekamen wir nie. Meistens gar keine.

Warum überblicken Sie das große Ganze nicht? Warum erfüllen Sie Ihren Auftrag nicht? u.a. Kritik- und Kontrollfunktion inkl. Wissensvermittlung. Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Funktionen_der_Massenmedien. Warum gibt es in diesem Land keinen einzigen Weltklasse-Politik-Journalisten, keinen exzellenten Staatsdenker und kein Medienhaus, das auf Weltklasse-Niveau arbeitet?

Tausende Journalist*innen vermögen es nicht, Angela Merkels bisherige 2-Billionen-Euro-Misswirtschaft zu hinterfragen – und einzudämmen. Niemand legt das ganze Schadbild der gigantischen Misswirtschaft aller Parteien offen. Deutschland und die EU könnten ohne gravierende Missstände sein, die halbe Welt auf einem viel besseren Weg, wenn Journalisten /Medien einen exzellenten Job machen würden. Die Politik braucht nur die staatliche Misswirtschaft und jegliche Spielarten der Kriminalität rigoros zurückzudrängen. Dann würde alles gut werden. Aber ohne Eignungsprüfungen und deutlich mehr Geld (inkl. Erfolgsprämien) für Politiker*innen, wird das nichts werden. Debatten darüber stößt kein Journalist, kein Medienhaus an. Warum?

Nach unseren langjährigen Beobachtungen fördert und deckt die gesamte Medienzunft die politische Misswirtschaft aller Politiker*innen /Parteien. Und von schwachen Parteien profitieren die gesamte organisierte Kriminalität, Mafia, Clans und Banden in hohem Maße. Uns stellt sich die Frage, ob zahlreiche Journalist*innen und Medien-Kapitäne von Kriminellen erpresst und/oder finanziell bedacht werden, damit sich möglichst nicht viel ändert.

Da wir auf unsere unzähligen Fragen bisher keine befriedigenden Antworten von Journalist*innen bekommen habe, stufen wir dieses Schweigen ab sofort als Geständnis ein, dass weite Teile der Medienzunft einem geistig beschränkten bis skrupellosen Netzwerk aus Politik, Wirtschaft, Kapital, Medien, organisierter Kriminalität und Legionen ihrer Profiteure angehören, dass unser Land, Europa und die halbe Welt fürs persönliche Fortkommen rücksichtslos ausplündert – und dabei u.a. Millionen Bundesbürger um ihr Lebensglück betrügt. Und ein ganzes Land um eine großartige Zukunft.

Sollte unsere Wahlkampfbörse gefüllt sein, bevor die gesamte Medienwirtschaft bei der Beichte war und umgesteuert hat, wird die Hölle über Sie hereinbrechen. Volkszorn und Pranger statt Amnestie. Die kalte Wut betrogener Generationen wird Sie bis ins Mark treffen. Jeden Politik-Journalisten und Medien-Kapitän unseres Landes. Von jedem Wahlkampfpodium und bei jeder sich bietenden Gelegenheit werden wir mit den Fingern auf unsere verkommenen Medien zeigen. In allen nur denkbaren Medienformaten werden wir einen Krieg gegen Ihre verkommene Branche führen, bis Ihr Lumpen bei der Beichte wart und umgesteuert habt. Ihre Branche hatte eine große Mitschuld an der 2008er Finanzkrise. Ihre Branche zersetzt unsere Demokratie und behindert das Staatsgelingen erheblich. Wenn das Millionen Mitbürger*innen verinnerlicht haben, möchten wir nicht in Ihrer Haut stecken.

Auch aufgrund Ihrer schwachen Arbeit haben wir in Deutschland jährlich 100 Mrd. € Geldwäscheaktivitäten; sanierungsbedürftige Schulen, Straßen und Brücken; eine im 9. Jahr gestiegene Drogenkriminalität; jährlich 9.000 Suizide und 40.000 Tote durch Krankenhauskeime; einen scheiternden Generationenvertrag aufgrund zu wenig Geburten; Hungerlöhne; staatsschädigende Hartz IV Gesetze; Mafialand Deutschland; Clans, Banden und Kriminelle mit Migrationshintergrund im Überfluss; lahmes bis gar kein Internet in zahlreichen Regionen des Landes; 70.000 Einbrüche und 300.000 geklaute Fahrräder p.A.; ungleiche Vermögensverteilung; Pflegenotstand; Ärztemangel; teils extrem niedrige Renten; Kinder- und Altersarmut; hohe Steuern und Abgaben; zu wenig Kita-Plätze usw. usf. …

Sie haben es in der Hand. Ein weiter so. Mit allen Konsequenzen. Oder ein Umdenken mit einer journalistischen Qualitätsoffensive, die unserem Land, allen Bürgern, der großartigen Europäischen Idee und der halben Welt eine fantastische und friedliche Zukunft ermöglicht.

Denken Sie um, bevor unser schönes Land und die großartige Europäische Idee vor die Hunde gehen. Ohne Weltklasse-Medien und -Journalismus wird es keine Weltklasse-Regierungen und –Politiker*innen geben.

Diese Zeilen können Sie gern an alle Medienmacher und Journalist*innen verteilen oder veröffentlichen. Nicht nur im Interesse unseres Landes und der gesamten Bevölkerung. Es geht auch um Ihren Hintern.

Mit freundlichen Grüßen

Offensive Partei Deutschland / OPD.

Staatsdenker, Reformer, Weltverbesserer, Intellektuelle

P.S.: Unterstützen Sie unsere Arbeit, damit die OPD an einer der nächsten Landtagswahlen teilnehmen kann.