Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

SPD in Not

23. April 2011

Die Einstellung des Parteiausschlussverfahrens gegen den früheren Finanzsenator Thilo Sarrazin stößt in Teilen der Berliner SPD auf großes Unverständnis. Landeschef Michael Müller („Thilo Sarrazin gehört nicht mehr zu uns“) ruft zur Krisensitzung.

Christian Hanke, SPD-Kreischef im Bezirk Mitte, ist ebenfalls nicht glücklich mit der Entscheidung. Anders als seine Kollegen in Reinickendorf und Spandau, weist er aber auf das Dilemma hin, in dem sich die SPD befindet: „Wir können in dieser Situation nur verlieren.“ Wäre Sarrazin ausgeschlossen worden, so Hanke, hätte sich die SPD den Zorn aus jenen Teilen der Bevölkerung zugezogen, die dem Ex-Senator im Grunde recht geben.

Der Mann hat Durchblick, aber es ginge ja noch weiter: wäre Sarrazin ausgeschlossen worden und kurz darauf bei einer der konservativen, kleinen Parteien eingestiegen, dann wäre für die SPD (und andere Parteien) die Kacke richtig am Dampfen gewesen. Ganz schön halbherzig, die ganze Aktion von Thilo Sarrazin. Er hätte mehr bewegen können. Ganze Berge wären verschoben, wenn er gewollt hätte …

(H.O./W.F./D.M.S.)

4 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Marcellus // Apr 23, 2011 at 21:03

    Komplett richtig. Als „Märtyrer“ geächtet, weil aus der SPD geworfen, hätte Sarrazin der SPD einen größeren Schaden zufügen können.

  • 2 knaufler, g. // Apr 23, 2011 at 22:17

    Christian Hanke hat es gerafft. Ein bisschen. Die OPD sowieso ;-)

  • 3 BernDo // Apr 27, 2011 at 01:27

    Auf den letzten Absatz bezogen, würde mich noch interessieren, ob es jemals eine offizielle Anfrage der OPD gegeben hat, Thilo Sarrazin nach einem evtl. „Rauswurf“ aus der SPD, die Türen bei sich zu öffnen?

  • 4 OPD. // Apr 27, 2011 at 10:16

    @ BernDo

    Nein, bisher nicht.

Genießen und schweigen oder Kommentar hinterlassen?
Daumen hoch oder Daumen runter?