Kategorien Archiv: Gesundheitswesen

duda

duda

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (76)

… gäbe es keinen Ärztemangel in strukturschwachen Regionen, sozialen Brennpunkten oder auf dem Land. Prügeln würde sich die werte Ärzteschaft um die ausgeschriebenen Stellen, weil sie viel attraktiver als heute wären. Jeder Mist wird heute mit zig Millionen und Milliarden subventioniert, aber wenn es um die ärztliche Grundversorgung in strukturschwachen, ländlichen Gebieten geht, da versagen […]

Posted in Gesundheitswesen, König von Deutschland

duda

6 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (71)

… gäbe es ein striktes Rauchverbot in allen Kraftfahrzeugen, wenn Passagiere unter 18 Jahren (Kinder und Jugendliche) oder schwangere Frauen dabei sind. Punkt. Wer ohne Rücksicht auf den Nachwuchs im Fahrzeug qualmt, müsste mit mindestens 500 Euro Bußgeld + einen Punkt in Flensburg rechnen. Das Grundgesetz verpflichtet zum Schutz des geborenen und des ungeborenen Lebens. […]

Posted in Familie, Gesundheitswesen, Jugendschutz, König von Deutschland

duda

10 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (64)

… würden wir Unternehmen die aufgrund notwendiger Baustellenarbeiten vor ihrem Betrieb, massive Umsatzeinbrüche und Existenznöte erleiden, für einen begrenzten Zeitraum die Lohn- und Umsatzsteuer erlassen. Mehr noch: Städtische oder kommunale Gewerberaum-Vermieter würden in begründeten Fällen sogar ihre Miet- oder Pachtforderungen senken müssen. Zinsgünstige (Überbrückungs-)Kredite (zu 2 %) würden wir ebenso zur Verfügung stellen, wenn dadurch […]

Posted in Arbeitsplätze sichern, Fischerei, Gastronomie, Gesundheitswesen, Handel, Handwerk, Industrie, König von Deutschland, Landwirtschaft, Mittelstand, soziale Marktwirtschaft, Steuern und Abgaben, Transportwesen, Wirtschaft

duda

4 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (62)

… würde eine Botschafterin der ARD-Fernsehlotterie, wie z. B. Monica Lierhaus (40), niemals 450.000 Euro Gage im Jahr bekommen. Schon aus diesem Grund. Unter einer Bundeskanzlerin Merkel (CDU) oder einem Kanzler Schröder (SPD) mögen solche Schwachheiten üblich sein, unter unserer Führung wären solche Vorgänge undenkbar, solange es Menschen gibt, die trotz Vollzeitarbeit nicht einmal 1.000 […]

Posted in Fair Play, Fischerei, Gastronomie, Gesundheitswesen, Handel, Handwerk, Industrie, König von Deutschland, Landwirtschaft, Mittelstand, Solidarität, soziale Marktwirtschaft, Sozialstaat, Verwaltung, Wirtschaft

duda

9 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (48)

… würde jeder Bürger von Geburt an Organspender sein, wenn er oder die entsprechenden Erziehungsberechtigten vorher keinen ausdrücklichen Widerspruch dagegen eingelegt hätten. Einige Menschen lehnen die Organspende aus persönlichen, ethischen oder religiösen Gründen ab. Das ist zu respektieren. Über 12.000 Schwerkranke warten in Deutschland auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben 3 Menschen, weil es nicht […]

Posted in Gesundheitswesen, König von Deutschland

duda

8 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (45)

… müssten alle Ärzte die vorsätzlich Gefälligkeits-Krankenscheine ausstellen, mindestens 3.000,- Euro Geldstrafe bezahlen. Beim zweiten Mal Erwischtwerden mindestens 5.000,- Euro. Falsche Atteste sind kein Kavaliersdelikt, sondern knallharter Betrug am Gemeinwesen. Nach einer groben Schätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, gehen unserer Wirtschaft aufgrund falscher Atteste jährlich etwas fünf bis zehn Milliarden Euro an Wirtschaftsleistung verloren. […]

Posted in Fischerei, Gastronomie, Gesundheitswesen, Handel, Handwerk, König von Deutschland, Landwirtschaft, Steuern und Abgaben, Strafrecht, Transportwesen, Verwaltung, Wirtschaft

duda

7 Kommentare

Weniger Netto vom Brutto: Danke, Philipp Rösler (FDP), für die Beitragserhöhung auf 15,5 Prozent!

Schönes neues Jahr: Der Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung steigt, lässt den Menschen weniger Netto vom Brutto. Entgegen der Wahlkampfversprechen der FDP – „Mehr Netto vom Brutto“ – müssen gesetzlich Versicherte und deren Arbeitgeber im Zuge der Gesundheitsreform ab 01.01.2011 höhere Krankenkassenbeiträge bezahlen. Für solche Reformideen bräuchten wir keinen Gesundheitsminister. Der dümmste Bauer würde für Beitragserhöhungen […]

Posted in FDP, Gesundheitswesen, Steuern und Abgaben

duda

4 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (15)

… gäbe es vermutlich kein Verbot der Präimplantationsdiagnostik (PID), da wir das für und wieder, die endgültige Entscheidung für oder gegen die PID, zur Volksabstimmung stellen würden. Wir sind bei der begründeten Gefahr einer Weitergabe von schwersten Erbkrankheiten und in der Knochenspenderfrage für eine PID. Eine Diskriminierung von Behinderten sehen wir dabei nicht. Bei der […]

Posted in Bürgerrechte, Familie, Gesundheitswesen, König von Deutschland

duda

4 Kommentare

„Manchmal muss es eben Mumm sein“ …

… Mumm, richtig zu entscheiden < Über 12.000 Schwerkranke warten in Deutschland auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben 3 Menschen, weil es nicht genug Spender gibt. Im Jahre 2007 konnten nur 4.885 Organe transplantiert werden. Die Kluft zwischen dem Bedarf an Organen und den realisierten Transplantationen ist zu groß. Mit dieser Situation dürfen wir uns […]

Posted in Gesundheitswesen

duda

Hinterlasse einen Kommentar

Na bitte, Brigitte! Ab heute gibt es für etwa 520.000 Beschäftigte der Pflegebranche einen gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn. *Tusch* …

Viele Arbeitnehmer/innen könnten weit mehr in ihrer Lohntüte haben, wenn die Politik effizienter wirtschaften würde, aber so wird mit den viel zu hohen Lohnnebenkosten eben noch die Misswirtschaft unserer „Volksvertreter“ mitfinanziert. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will mit dem gesetzlichen Mindestlohn für die Pflegebranche die Qualität einer Zukunftsbranche sichern. Der Mindestlohn wird im Westen […]

Posted in Die guten Nachrichten, Gesundheitswesen, Parteien loben, soziale Marktwirtschaft

duda

6 Kommentare

duda