Kategorien Archiv: unlauterer Wettbewerb

duda

duda

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (97)

… gäbe es bundesweit keinerlei Auto-Export- Visitenkarten an geparkten Fahrzeugen mehr. Die wären ausgestorben, wie der Säbelzahntiger, weil keiner dieser Autoaufkäufer bereit wäre, die 500 Euro Bußgeld zu bezahlen, die das kosten würde. So teuer wäre es nämlich, aus vielerlei Gründen. Jeder kennt sie, die nervigen Visitenkarten – “Ich kaufe ihr Fahrzeug zum Höchstpreis” -, […]

Posted in Arbeitsplätze sichern, Fair Play, Handel, König von Deutschland, unlauterer Wettbewerb

duda

8 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (74)

… würde die Flut an unerwünschten und nervigen, meist ausländischen Werbefaxen, die nahezu täglich in unzähligen Haushalten und Unternehmen ankommen, ganz schnell versiegen. Es ist ein Unding, wie kriminelle Vermarkter aus dem Ausland, hier über Jahre – nahezu unbehelligt – auf Kundenfang gehen. Diesen Fax-Terroristen muss das Handwerk gelegt werden, ein für allemal. Unverlangt, unerwünscht […]

Posted in Handel, Handwerk, König von Deutschland, Kriminalität, Politisches Versagen, unlauterer Wettbewerb, Wirtschaft

duda

6 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (67)

… kämen Doktoranden die für ihre Dissertation bei anderen Wissenschaftlern und Autoren massiv abgeschrieben hätten, nicht so einfach mit einer Entschuldigung oder Aberkennung ihres Doktortitels davon. Ein Doktortitel verleiht Ansehen und ist meist bares Geld wert, denn damit steigen häufig das Gehalt sowie die Aufstiegschancen der Titelträger. Einige Anwaltskanzleien zahlen promovierten Berufsanfänger/innen mitunter mehrere tausend […]

Posted in Bildung und Forschung, König von Deutschland, Strafrecht, unlauterer Wettbewerb, Wissenschaften

duda

6 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (60)

… müsste jede Bürgerin und jeder Bürger auf eine behördliche oder polizeiliche Anfrage hin, hieb- und stichfest nachweisen, von welchem Einkommen der Lebensunterhalt bestritten wird. Ohne wenn und aber. Wer diesen Nachweis nicht liefern könnte, würde definitiv erhebliche Schwierigkeiten bekommen. Inklusive durchgreifender Sanktionen … Keinen Fuß breit für Schwarzarbeiter, Schmarotzer und Kriminelle. Vorbei das Lotterleben […]

Posted in Drogenpolitik, Gastronomie, Handel, Handwerk, Industrie, Justiz, König von Deutschland, Kriminalität, Ordnung und Sicherheit, soziale Marktwirtschaft, Steuern und Abgaben, unlauterer Wettbewerb, Wirtschaft

duda

4 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (55)

… dürften Spenden an politische Parteien NICHT mehr von der Steuer abgesetzt werden, weil wir in der jahrzehntelangen Praxis einen unzulässigen Vorteil für einkommensstarke Bevölkerungsschichten sehen. Wer viel verdient, spendet auch mehr an die Parteien, die sich vornehmlich um die Belange Besserverdienender kümmern. So schließt sich der Kreis. Notwendige Reformen werden einfach verschleppt oder erst gar […]

Posted in Demokratie, König von Deutschland, unlauterer Wettbewerb, Wahlkampfetat

duda

5 Kommentare

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (54)

… gäbe es bei der Einfuhr nachgeahmter bzw. gefälschter Produkte KEINE Ausnahmeregelung bei privater Nutzung mehr. Touristen, die bei der Einreise nach Deutschland mit gefälschten Produkten von Markenpiraten angetroffen würden, wären ihre Plagiate definitiv los. Nix Freimengen. Nix Ausnahmeregelung. Schredder … Die Hersteller von Markenartikeln investieren viel Geld in Entwicklung, Technologie, Werbung, Herstellung und Vertrieb, […]

Posted in Arbeitsplätze sichern, Handel, Handwerk, Industrie, Kriminalität, Mittelstand, unlauterer Wettbewerb, Verbraucherschutz, Wirtschaft

duda

6 Kommentare

Wilde Werbung von Autoaufkäufern: Schön, dass unsere Justiz nach Jahrzehnten aggressiver Werbung die Notbremse zieht!

Warum dauert so was immer so lange? Die Justiz setzt der „wilden Werbung” von Aufkäufern gebrauchter Autos jetzt Grenzen. Das gewerbliche Befestigen von Visitenkarten an Autos, die auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt sind, stelle eine „genehmigungspflichtige Sondernutzung” dar. Dies hat das Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) entschieden. Die Düsseldorfer Richter gestehen zwar zu, dass Straßen nicht nur der […]

Posted in Handel, unlauterer Wettbewerb

duda

3 Kommentare

Wir haben uns das nochmal überlegt, mit der Todesstrafe. Es war keine leichte Entscheidung:

Der Antrag ging über Wochen durch alle Ausschüsse, Kommissionen, Arbeitsgruppen und Vorstandssitzungen … Einstimmiges Ergebnis: Die OPD ist für die Todesstrafe! Wer minderwertige, lieblos und billig produzierte Bratwürste aus dem Großmarkt, oder schlimmer noch, in dunkelfeuchten, kalten Hinterhof-Schlachtküchen zwielichtiger Metzgereien, hergestellte Bratwürste, die man im Senf ertrinken muss, damit menschliche Geschmackssensoren wenigstens einen Mini-Job bekommen, […]

Posted in Ein bisschen Spaß muss sein, Gastronomie, Reformen, unlauterer Wettbewerb

duda

Hinterlasse einen Kommentar

duda