Denkfabrik für Weltverbesserer

Patrioten und Visionäre: Hier ist die Offensive Partei Deutschlands – OPD. / Die beste Partei der Welt!?

Denkfabrik für Weltverbesserer header image 2

„Wenn ich König von Deutschland wär …“ (21)

25. November 2010

… gäbe es an staatlichen Universitäten keine Studiengebühren. Nur wer die Regelstudienzeit um vier oder mehr Semester überschreitet, müsste sich für jedes weitere Semester – sozialverträglich – an den Kosten beteiligen.

Studiengebühren senken die Bereitschaft ein Studium aufzunehmen, das ist erwiesen. Aus diesem Grund sind sie auch abzulehnen. Deutschland braucht gebildete und hoch qualifizierte Menschen in allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. Bildung ist unser wichtigster „Bodenschatz“, Wachstumsförderer, Renten- und Zukunftssicherer, deshalb wäre jede Regierung nicht gut beraten, wenn sie finanzielle Hürden für Studierende aufbauen würden.

Nur eine Einschränkung würden wir machen: Wer nach seinem Studium sofort ins Ausland geht, um dort eine lukrative Stelle anzunehmen, müsste eine Ablöse von etwa 3.000,- Euro pro Semester an die Staatskasse entrichten. Diese Zahlung würde entfallen, wenn einem Studien-Absolventen nicht innerhalb eines halben Jahres – nach beendetem Studium, eine tariflich entlohnte Stelle in Deutschland angeboten würde.

Wenn die OPD „König von Deutschland“ wär, würden in allen Bildungseinrichtungen – von Flensburg bis zum Bodensee – nahezu perfekte Lern- und Studienbedingungen herrschen. Wir würden unsere Schulen und Universitäten, alle Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsschulen, zu wahren Zukunftswerkstätten und Ideenfabriken ausbauen, damit wir die großen Aufgaben, die ungelösten Probleme in dieser Welt, bald lösen können.

Die Eckpunkte und Ausgestaltung aller hier dargelegten Reformideen würden wir selbstverständlich auch unseren Landsleuten zur Diskussion und Lösungsfindung anheimstellen.

Mitdenken? Mitreden? Mitgestalten? Mitentscheiden? Bei uns ausdrücklich erwünscht!

So würde die OPD regieren, wenn sie „König von Deutschland“ wär.

(21 von 100)

6 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Tomaso // Nov 25, 2010 at 11:07

    So sollte es eigentlich überall gehandhabt werden, aber wenn unfähige Regierungen mit Geld nicht umgehen können, bleibt denen kaum eine andere Wahl, als Studenten abzuziehen. Dumm, das!

    Der Schnitt ins eigene Fleisch.

  • 2 Bürger // Nov 25, 2010 at 11:46

    Daumen hoch!!!

  • 3 X:enius // Nov 25, 2010 at 12:22

    Los, schreibt doch mal Müll! Immer diese vernünftigen Sachen, ist doch langweilig! ;-)

  • 4 Apotheke // Dez 3, 2010 at 07:28

    Ihr versteht die Menschen. Ihr wisst genau wo der Schuh drückt. Eine sehr gute Arbeit macht ihr hier. Ihren Ideen konnte ich bisher ausnahmslos zustimmend folgen. Prima!

  • 5 „Wenn ich König von Deutschland wär …“ (73) // Apr 19, 2011 at 20:28

    […] einheitliches Bildungssystem mit einheitlichen Schulbüchern in allen 16 Bundesländern muss her. Studiengebühren an allen staatlichen Universitäten abschaffen. Ein neues Schulfach mit dem Namen […]

  • 6 „Es ist relativ einfach die Welt zu verändern. Es ist nur nicht ganz billig …“ // Jun 19, 2011 at 13:52

    […] – sozialverträglich – an den Kosten beteiligen. Schönen Gruß an die Dauerstudenten. Kapitel 21 würde durchgeplant und umgesetzt […]

Genießen und schweigen oder Kommentar hinterlassen?
Daumen hoch oder Daumen runter?